Äpfel: Groninger Krone

Synonyme
Englische Krone, Groninger Kroon, Groninger Princesse Noble, Zure Kroon
weitere Merkmale
Kelchhöhle kurz, Kernhaus groß, Achse geöffnet, Kerne oval
Fruchteigenschaften, außen
mittelgroß, hoch gebaut, glockenförmig, Kelchgrube flach, feine Falten, Kelch klein, offen, Stielgrube mäßig tief, leicht berostet, Stiel lang, dünn, Schale glatt, Grundfarbe hellgelb, Deckfarbe kräftig rot, gestreift
Fruchteigenschaften, innen
Fruchtfleisch gelblich, mäßig saftig, leicht sauer, hoher Vitamin-C-Gehalt
Erntereife Beginn
Ende September
Genussreife Beginn
Oktober
Haltbarkeit Ende
Dezember
Reifeverhalten, Ernte, Lager
rascher Fruchtfall bei Reife
Verwendung
Wirtschaftssorte, eingeschränkt als Tafelobst
Ertragsverhalten
mittel bis hoch
Bodenverhältnisse
anspruchslos (Marsch- und Sandböden)
Krankheiten, Schädlinge
etwas empfindlich für Mehltau, sonst robust
Blühverhalten
robust, guter Pollenspender
Blütezeit
mittel
Wuchsverhalten
mittel
Anbauform, Schnitt, Pflege
Hoch- und Halbstamm
Ursprung, Züchter, Verbreitung
um 1875 in Noordbroek, Provinz Groningen NL gefunden, in Nordholland und im Emsland verbreitet

Merkmale

Fruchtform-Typ
hochgebaut
Grundfarbe-Typ
hellgelb
Deckfarben-Anteil Typ
rotbunter Apfel
Reifezeit Typ
Herbstapfel, Winterapfel
Fruchtgröße Typ
mittelgroß
Deckfarben-Form Typ
gestreift o. geflammt, verwaschen o. marmoriert

Literatur

  1. Müller, Ariane; Seipp, Dankwart: Norddeutschlands Apfelsorten - Ein Bestimmungsbuch, Ökowerk Emden 2015

Diskussion

Keine Beiträge vorhanden.