Süßkirschen und Verwandte: Gerema

Häufigkeit
4
Fruchteigenschaften, außen
fest, platzfest, dunkel, unempfindlich, angenehm säuerlich
Reifeverhalten, Ernte, Lager
spät, M.-E.Juli, 7-8. Ki.wo. (8.-9.Ki.wo.), gut zu schütteln, maschinelle Ernte
Verwendung
Einkochen, Einfrierern, Backen
Ertragsverhalten
h früh
Kleinklima
geringe Ansprüche spät
Krankheiten, Schädlinge
sehr gering anfällig, Rost
Blühverhalten
selbstfruchtbar, sehr spät, regenunempfindlich
Wuchsverhalten
schwach, verkahlt nicht
Ursprung, Züchter, Verbreitung
®

Merkmale

Erntereife (relativ)
7. Kirschwoche: spät (M.-E. Juli)
Farbe der Haut Typ
schwarzrot-schwarz, dunkelrot-braunrot
Saft Typ
färbend
Größe Typ
groß, mittelgroß
Festigkeit Typ
mittelfest
Stiellänge Typ
lang, mittellang
Kirschen-Arten
Sauerkirsche

Literatur

  1. Bundessortenamt: Beschreibende Sortenliste Steinobst 1997, Pflaume, Süßkirsche, Sauerkirsche, Landbuch-Verlag 1997
  2. Fischer Manfred: Farbatlas Obstsorten, Ulmer Verlag, Stuttgart 1995
  3. Kreuzer, Johannes (Berab. u. Erg.: Siegfried Stein): Kreuzers Gartenpflanzen-Lexikon 3 - Beerenobst Kernobst Steinobst Schalenobst, Thalacker Medien, Braunschweig 1997
  4. Cordes, John-Hermann und Sommer, Niels: Obstgehölze, avBuch, Wien 2006

Diskussion

Keine Beiträge vorhanden.