Äpfel: General von Hammerstein

Häufigkeit
3
weitere Merkmale
Kelchhöhle tief, gut ausgebildete Kerne
Fruchteigenschaften, außen
groß, rundlich bis breit, Rippen, Kelch offen, Kelchgrube flach, weit, Rippen, Stiel kurz, knopfig, Stielgrube tief, weit, Schale glatt, Grundfarbe grün bis gelbgrün, keine Deckfarbe, helle Schalenpunkte
Fruchteigenschaften, innen
Fruchtfleisch gelblichweiß, fest, sehr saftig,angenehm erfrischender Geschmack
Erntereife Beginn
Mitte August
Genussreife Beginn
Anfang September
Haltbarkeit Ende
Mitte Oktober
Verwendung
Tafelobst
Ertragsverhalten
früh, hoch, regelmäßig
Blütezeit
mittelfrüh
Ursprung, Züchter, Verbreitung
1895 'Minister von Hammerstein' x 'Weißer Winterkalvill', sehr ähnlich zu 'Minister von Hammerstein', etwas früher reif

Merkmale

Fruchtform-Typ
breit, so breit wie hoch
Grundfarbe-Typ
grün-gelbgrün
Deckfarben-Anteil Typ
grundfarbiger Apfel
Reifezeit Typ
Herbstapfel
Fruchtgröße Typ
groß

Literatur

  1. Lucas, Friedrich: Die wertvollsten Tafelbirnen, Ulmer-Verlag 1894
  2. ohne Autor: Unser besten deutschen Obstsorten, Band 1 Äpfel - 52 Sorten in naturgetreuer Darstellung mit beschreibendem Text III. Auflage, Wiesbaden, Bechthold & Comp. 1920

Diskussion

Barbara S.am 07.01.2016 um 09:30
Sind 'Minister von Hammerstein' und 'General von Hammerstein' wirklich verschiedene Sorten? Die Abbildungen aus "Nach der Arbeit" (siehe BUND Lemgo) ähneln sich sehr.