Äpfel: Geheimrat Wesener

Häufigkeit
3
Fruchteigenschaften, außen
groß, flachrund, Kelchgrube weit, mitteltief, etwas gerippt, Stiel kurz, Stielgrube tief, Schale glatt, dünn, leicht fettig, Grundfarbe goldgelb, Deckfarbe verwaschen rot gestreift
Fruchteigenschaften, innen
Fruchtfleisch gelblichweiß, mürbe, saftig, würzig säuerlich, guter Geschmack
Erntereife Beginn
ab Mitte September
Haltbarkeit Ende
Februar
Reifeverhalten, Ernte, Lager
oft Fruchtfall vor Baumreife
Verwendung
Tafel- und Wirtschaftsobst
Ertragsverhalten
unterdurchschnittlich
Kleinklima
geschützte Lagen
Krankheiten, Schädlinge
Schorf, Mehltau, Apfelwickler, auf Schweren Bäden auch Krebs
Blühverhalten
lan anhaltend, unempfindlich, guter Pollenspender, ausdünnen
Blütezeit
mittelspät
Wuchsverhalten
stark bis mittelstark
Ursprung, Züchter, Verbreitung
1884 Sämling aus 'Goldparmäne', Versuchsanstalt Geisenheim/Rhein

Merkmale

Fruchtform-Typ
breit
Grundfarbe-Typ
goldgelb
Deckfarben-Anteil Typ
rotbunter Apfel
Reifezeit Typ
Winterapfel, Herbstapfel
Fruchtgröße Typ
groß
Deckfarben-Form Typ
gestreift o. geflammt

Literatur

  1. Mühl, Franz : Alte und neue Apfelsorten , Obst- und Gartenbauverlag, München 2004
  2. Mühl. Franz: Alte und neue Apfelsorten, Obst- und Gartenbauverlag München 2007

Diskussion

Keine Beiträge vorhanden.