Äpfel: Galloway Pepping

Erkennungsmerkmale nach Richard Dahlem

Synonyme
Galloway Pippin
> Erkennungsmerkmale >
- große, sternförmige, fühlbare Schalenpunkte
- kleines, stielnnahes Kernhaus
- viele taube Kerne
- Fruchtfleisch weiß, Geschmack angenehm
Fruchteigenschaften, außen
klein bis mittelgroß, flachrund, Kelch offen, Kelchgrube weit, tief, Stiel meist kurz, Stielgrube weit, berostet, Schale glatt, glänzend, Grundfarbe gelb, sonnenseits leicht rötlich, braune Schalenpunkte, schwach duftend
Fruchteigenschaften, innen
Fruchtfleisch feinzellig, fest, mäßig saftig, angenehme Würze. Zucker / Säure ausgewogen.
Erntereife Beginn
ab Mitte Oktober
Haltbarkeit Ende
April
Reifeverhalten, Ernte, Lager
nicht windfest
Verwendung
Tafel- und Wirtschaftsobst, Most
Ertragsverhalten
früh, hoch, alternierend
Großklima
bis mittlere Höhenlagen, widerstandsfähig
Kleinklima
warm, windgeschützt
Bodenverhältnisse
nährstoffreich
Krankheiten, Schädlinge
robust
Wuchsverhalten
stark
Anbauform, Schnitt, Pflege
Streuobst
Ursprung, Züchter, Verbreitung
19 Jh. Schottland

Merkmale

Fruchtform-Typ
so breit wie hoch, breit
Grundfarbe-Typ
goldgelb
Deckfarben-Anteil Typ
rotbunter Apfel, grundfarbiger Apfel
Reifezeit Typ
Winterapfel, Herbstapfel
Fruchtgröße Typ
mittelgroß, klein
Deckfarben-Form Typ
verwaschen o. marmoriert

Literatur

  1. Mühl, Franz : Alte und neue Apfelsorten , Obst- und Gartenbauverlag, München 2004
  2. Mühl. Franz: Alte und neue Apfelsorten, Obst- und Gartenbauverlag München 2007
  3. Szalatnay, David; Kellerhals, Markus; Frei, Martin; Müller, Urs: Früchte, Beeren, Nüsse - Die Vielfalt der Sorten - 800 Portraits, Haupt Verlag, Berlin - Stuttgart - Wien 2011
  4. Müller, Ariane; Seipp, Dankwart: Norddeutschlands Apfelsorten - Ein Bestimmungsbuch, Ökowerk Emden 2015
  5. Obstatlas der Russischen Kolonie Alexandrowka in Potsdam - Ein pomologischer Führer 2012

Diskussion

Keine Beiträge vorhanden.