Äpfel: Fettapfel

Häufigkeit
3
weitere Merkmale
Kernhausachse geöffnet, Kerne breit
Fruchteigenschaften, außen
groß, flachrund, unregelmäßig, kantig, Kelchgrube mittel, mit starken Höckern, Kelch mittelgroß, geschlossen bis halboffen, Stielgrube tief, eng, leicht berostet, Stiel mittellang (Abweichungen möglich), mitteldick, Schale fettig, Grundfarbe grünlichgelb bis gelb, wenig Deckfarbe, sonnenseits orangerot gestreift
Fruchteigenschaften, innen
Fruchtfleisch weißlich, fest, saftig, erfrischend säuerlich, kaum Aroma
Genussreife Beginn
September
Haltbarkeit Ende
November
Reifeverhalten, Ernte, Lager
windfest
Verwendung
(Tafel- und) Wirtschaftsobst
Ertragsverhalten
mittelfrüh, regelmäßig
Bodenverhältnisse
anspruchslos, aber nicht zu trocken und nicht zu warm
Krankheiten, Schädlinge
robust
Blühverhalten
unempfindlich
Blütezeit
mitetlfrüh
Wuchsverhalten
stark bis mittel
Anbauform, Schnitt, Pflege
Halb- und Hochstamm
Ursprung, Züchter, Verbreitung
Zufallssämling, wahrscheinlich Norddeutschland vor 1900, vereinzelt im Alten Land

Merkmale

Fruchtform-Typ
breit
Grundfarbe-Typ
grün-gelbgrün
Deckfarben-Anteil Typ
grundfarbiger Apfel
Reifezeit Typ
Herbstapfel
Fruchtgröße Typ
groß

Literatur

  1. Votteler, Willi: Lexikon der Obstsorten, Obst- und Gartenbauverlag, München 1996
  2. Müller, Ariane; Seipp, Dankwart: Norddeutschlands Apfelsorten - Ein Bestimmungsbuch, Ökowerk Emden 2015
  3. Obstatlas der Russischen Kolonie Alexandrowka in Potsdam - Ein pomologischer Führer 2012
  4. Votteler, Willi: Verzeichnis der Apfel- und Birnensorten, Obst- und Gartenbau-Verlag, München 1996

Diskussion

Keine Beiträge vorhanden.