Äpfel: Edelkönig

> Erkennungsmerkmale >
Ähnlichkeit mit 'Roter Herbstkalvill'
weitere Merkmale
Kernhausachse geöffnet, Kelch fast aufsitzend
Fruchteigenschaften, außen
mittelgroß bis groß, walzenförmig, deutliche Rippen, Kelch halboffen oder offen, Kelchgrube sehr flach, typische Rippen und Falten, Stiel mittellang, Stielgrube eng, tief, nur am Grund berostet, Schale glatt, geschmeidig, am Lager schwach fettig, Grundfarbe gelb, Deckfarbe fast flächig dunkelrot verwaschen gestreift, zahlreiche helle Schalenpunkte
Fruchteigenschaften, innen
Fruchtfleisch gelblichweiß, manchmal - besonders in Kelchnähe - gerötet, locker, saftig, leicht gewürzt, mild süß-säuerlich
Erntereife Beginn
Ende September bis Anfang Oktober
Genussreife Beginn
Oktober
Haltbarkeit Ende
Dezember (Januar)
Reifeverhalten, Ernte, Lager
behält Qualität besser als 'Roter Herbstkalvill'
Ertragsverhalten
ertregreich, wenig alternierend
Kleinklima
warm
Bodenverhältnisse
nährstoffreich, mäßig feucht
Krankheiten, Schädlinge
robust
Anbauform, Schnitt, Pflege
alle Baumformen
Ursprung, Züchter, Verbreitung
unbekannt

Merkmale

Fruchtform-Typ
so breit wie hoch
Grundfarbe-Typ
goldgelb
Deckfarben-Anteil Typ
roter Apfel
Reifezeit Typ
Winterapfel
Fruchtgröße Typ
mittelgroß, groß
Deckfarben-Form Typ
gestreift o. geflammt, verwaschen o. marmoriert, flächig

Literatur

  1. Braun-Lüllemann, Annette / Bannier, Hans-Joachim: Alte Süßkirschensorten, Pomologen-Verein e.V. 2012 (2010)

Diskussion

Keine Beiträge vorhanden.