Birnen: Edelcrassane

Synonyme
Passe Crassane, Neue Crassane
Häufigkeit
3
Reifeverhalten, Ernte, Lager
Ende Oktober, Januar bis März
Großklima
Weinbaugebiete
Wuchsverhalten
mittelstark
Anbauform, Schnitt, Pflege
Spalier, Topfobst
Ursprung, Züchter, Verbreitung
1845 gezüchtet von Baumschuler Boisbunel, Frankreich

Merkmale

Reifezeit-Typ
spät
Fruchtgröße-Typ
mittel, groß
Stielbereich-Typ
stumpf
Deckfarbe-Typ
grundfarbige Birne
Stiellänge-Typ
mittel
Form-Typ
niedrig
Kelchbereich-Typ
breit

Literatur

  1. Mühl, Franz: Alte und neue Birnensorten, Obst- und Gartenbauverlag, München 1995
  2. Mühl, Franz: Alte und neue Birnensorten, Quitten und Nashi, Obst- und Gartenbauverlag, München 2004
  3. Gesellschaft für Pomologie und Obstsortenerhaltung Bayern: Apfel- und Birnensorten Europas, Obst- und Gartenbau-Verlag, München 2007
  4. Petzold, Herbert: Birnen, Neumann-Neudamm, Leipzig - Radebeul 1989
  5. Lucas, Friedrich: Die wertvollsten Tafelbirnen, Ulmer-Verlag 1894
  6. Friedrich, Gerhard; Petzold, Herbert: Handbuch Obstsorten, Eugen Ulmer, Stuttgart 2005
  7. Kreuzer, Johannes (Berab. u. Erg.: Siegfried Stein): Kreuzers Gartenpflanzen-Lexikon 3 - Beerenobst Kernobst Steinobst Schalenobst, Thalacker Medien, Braunschweig 1997
  8. Bernkopf, Siegfried; Keppel, Herbert; Nowak, Rudolf: Neue alte Obstsorten - Äpfel und Birnen, Österreichischer Agrarverlag, Wien 1991
  9. Gaucher, Nicolas: Pomologie des praktischen Obstzüchters - (Reprint: Klassische Obstsorten), (Reprint 2004 Manuscriptum Verlagsbuchhandlung Thomas Hoof KG, Waltrop und Leipzig) 1894 (2004)

Diskussion

Keine Beiträge vorhanden.