Äpfel: Edelchrüsler

Synonyme
Rümmechrüsliger, Hebelsapfel, Rümlicher Chrüslicher
Fruchteigenschaften, außen
klein bis mittelgroß, regelmäßig flachrund, Schale fettig, Grundfarbe gelbgrün bis gelb, Deckfarbe rot gestreift
Fruchteigenschaften, innen
Fruchtfleisch weißlichgelb, feinkörnig, knackig, saftig, leicht süßsäuerlich, schwach aromatisch
Erntereife Beginn
Oktober
Genussreife Beginn
November
Haltbarkeit Ende
März
Verwendung
gute Wirtschaftssorte
Großklima
milde Lagen
Bodenverhältnisse
nährstoffreich
Krankheiten, Schädlinge
robust
Blütezeit
spät
Wuchsverhalten
schwach, wird aber alt
Ursprung, Züchter, Verbreitung
vor 1863, Schweiz (?), früher verbreitet im Gebiet Basel, Rheinfelden, Elsass
(Rümelingen im Homburgertal)

Merkmale

Fruchtform-Typ
so breit wie hoch, breit
Grundfarbe-Typ
grün-gelbgrün
Deckfarben-Anteil Typ
rotbunter Apfel
Reifezeit Typ
Herbstapfel
Fruchtgröße Typ
mittelgroß, klein
Deckfarben-Form Typ
gestreift o. geflammt

Literatur

  1. Szalatnay, David; Kellerhals, Markus; Frei, Martin; Müller, Urs: Früchte, Beeren, Nüsse - Die Vielfalt der Sorten - 800 Portraits, Haupt Verlag, Berlin - Stuttgart - Wien 2011
  2. Bartha-Pichler / Brunner / Gersbach / Zuber: Rosenapfel und Goldparmäne, AT Verlag 2005

Diskussion

Keine Beiträge vorhanden.