Birnen: Dr. Jules Guyot

Synonyme
Jules Guyot
Häufigkeit
3
> Erkennungsmerkmale >
Höcker um Stiel (u.U.schief), walzen-flaschenfö.,
Verwendung
Sommer-Tafelbirne
Ertragsverhalten
h früh
Großklima
allgemein anbaufähig, Höhenlagen, frosthart
Kleinklima
geringe Ansprüche lang fro. f.
Bodenverhältnisse
hohe Ansprüche, nicht trocken
Krankheiten, Schädlinge
hoch anfällig, Maden
Wuchsverhalten
schwach-mittelstark
Anbauform, Schnitt, Pflege
Topfobst
Ursprung, Züchter, Verbreitung
Frankreich vor 1875, Pfalz 1902

Merkmale

Reifezeit-Typ
früh
Fruchtgröße-Typ
groß
Stielbereich-Typ
stumpf
Grundfarbe-Typ
gelblich
Deckfarbe-Typ
grundfarbige Birne
Stiellänge-Typ
kurz
Form-Typ
sehr hoch
Kelchbereich-Typ
gerundet o. konisch

Literatur

  1. Mühl, Franz: Alte und neue Birnensorten, Obst- und Gartenbauverlag, München 1995
  2. Mühl, Franz: Alte und neue Birnensorten, Quitten und Nashi, Obst- und Gartenbauverlag, München 2004
  3. Petzold, Herbert: Birnen, Neumann-Neudamm, Leipzig - Radebeul 1989
  4. Der Obstbau, Neumann-Neudamm, Leipzig - Radebeul 1980
  5. Lucas, Friedrich: Die wertvollsten Tafelbirnen, Ulmer-Verlag 1894
  6. Hartmann, Walter / Fritz, Eckhart: Farbatlas Alte Obstsorten, Ulmer-Verlag, Stuttgart 2008
  7. Hartmann, Walter: Farbatlas alte Obstsorten 2003
  8. Szalatnay, David; Kellerhals, Markus; Frei, Martin; Müller, Urs: Früchte, Beeren, Nüsse - Die Vielfalt der Sorten - 800 Portraits, Haupt Verlag, Berlin - Stuttgart - Wien 2011
  9. Friedrich, Gerhard; Petzold, Herbert: Handbuch Obstsorten, Eugen Ulmer, Stuttgart 2005
  10. Möhring: Hochstamm-Obstbau 1946
  11. Kreuzer, Johannes (Berab. u. Erg.: Siegfried Stein): Kreuzers Gartenpflanzen-Lexikon 3 - Beerenobst Kernobst Steinobst Schalenobst, Thalacker Medien, Braunschweig 1997
  12. Stoll, Rudolf: Östereichisch-Ungarische Pomologie, Selbstverlag, Klosterneuburg / Wien 1888

Diskussion

Keine Beiträge vorhanden.