Äpfel: Doppelter Prinzenapfel

Synonyme
Doppelte Nonne, Doppelter Melonenapfel, Doppelter Haferapfel, Doppelter Klapperapfel, Schöner aus Osnabrück, Doppelmelone
weitere Merkmale
Kernhaus groß, Achse weit geöffnet, Kerne lang, zugespitzt
Fruchteigenschaften, außen
groß bis sehr groß, breit bis hoch gebaut, fass- bis eiförmig, Kelchgrube relativ flach, faltig, Kelch mittel (klein), meist halboffen, Stielgrube eng, nur wenig berostet, Stiel kurz, Grundfarbe grünlichgelb, Deckfarbe rot geflammt, leichte Rostfiguren, duftend
Fruchteigenschaften, innen
Fruchtfleisch weiß, nur anfangs saftig, dann mürbe, säuerlich, aromatisch
Erntereife Beginn
September
Genussreife Beginn
September
Haltbarkeit Ende
November
Reifeverhalten, Ernte, Lager
bei zunehmender Reife mehlig
Verwendung
Tafelsorte (Wirtschaftsapfel)
Ertragsverhalten
weniger Ertrag als 'Prinzenapfel'
Bodenverhältnisse
benötigt guten Boden
Krankheiten, Schädlinge
anfällig für Krebs
Blühverhalten
lang anhaltend, unempfindlich, schlechter Pollenspender (triploid)
Blütezeit
mittelfrüh bis mittelspät
Wuchsverhalten
starker Wuchs, Bäume werden alt
Ursprung, Züchter, Verbreitung
Norddeutschland,um 1882, 'Prinzenapfel' x unbekannte Sorte, weitere Varianten bekannt

Merkmale

Fruchtform-Typ
hochgebaut
Grundfarbe-Typ
grün-gelbgrün
Deckfarben-Anteil Typ
rotbunter Apfel
Reifezeit Typ
Herbstapfel
Fruchtgröße Typ
groß
Deckfarben-Form Typ
gestreift o. geflammt

Literatur

  1. Szalatnay, David; Kellerhals, Markus; Frei, Martin; Müller, Urs: Früchte, Beeren, Nüsse - Die Vielfalt der Sorten - 800 Portraits, Haupt Verlag, Berlin - Stuttgart - Wien 2011
  2. Müller, Ariane; Seipp, Dankwart: Norddeutschlands Apfelsorten - Ein Bestimmungsbuch, Ökowerk Emden 2015
  3. Grope, Lutz; Pfannenstiel, Werner: Nordostdeutsche Apfelsorten-Übersicht - 240 alte und neue Apfelsorten einfach und sicher bestimmen, Eigenverlag Dr. Lutz Grope, Berlin 2015
  4. Obstatlas der Russischen Kolonie Alexandrowka in Potsdam - Ein pomologischer Führer 2012

Diskussion

Keine Beiträge vorhanden.