Äpfel: Creo

Erkennungsmerkmale nach Richard Dahlem

> Erkennungsmerkmale >
- Frucht breit kegelförmig
- Kelchgrube mit deutlichen Rippen
- tiefe Stielgrube
- markante, breitrunde Kerne
- Fruchtfleisch sauer, aber durchaus essbar
Fruchteigenschaften, außen
mittelgroß bis groß, kugelig, Kelchgrube weit, flach, etwas strahlig, Stiel lang, Stielgrube tief, stahlig, Schale hart, leicht wachsig, Grundfarbe hellgelb, Deckfarbe rotbraun, gestreift oder marmoriert, auffallende helle Schalenpunkte
Fruchteigenschaften, innen
Fruchtfleisch fast weiß, etwas mürbe, saftig, säuerlich, ohne besonderes Aroma
Erntereife Beginn
ab Anfang September
Haltbarkeit Ende
vier Wochen
Reifeverhalten, Ernte, Lager
nicht windfest, Fruchtfäule schon am Baum möglich
Verwendung
Wirtschaftssorte, Backen
Ertragsverhalten
früh, hoch, regelmäßig
Kleinklima
geschützte Lagen
Bodenverhältnisse
anspruchslos
Krankheiten, Schädlinge
mittel anfällig für Schorf und Mehltau
Wuchsverhalten
mittel bis schwach
Anbauform, Schnitt, Pflege
auch für Topd, Spalier, Erhaltungsschnitte nötig
Ursprung, Züchter, Verbreitung
'Peter Mathias' x 'Kaiser Alexander', Züchter Uhlhorn, Grevenbroich

Merkmale

Erntereife (Datum)
früh - E.Aug.-A.Sep.
Haltbarkeit
kurz haltbar: bis 3 Monate
Fruchtform-Typ
so breit wie hoch
Grundfarbe-Typ
hellgelb
Deckfarben-Anteil Typ
rotbunter Apfel
Reifezeit Typ
Herbstapfel, Sommerapfel
Fruchtgröße Typ
groß, mittelgroß
Deckfarben-Form Typ
verwaschen o. marmoriert, gestreift o. geflammt

Literatur

  1. Mühl, Franz : Alte und neue Apfelsorten , Obst- und Gartenbauverlag, München 2004
  2. Mühl. Franz: Alte und neue Apfelsorten, Obst- und Gartenbauverlag München 2007
  3. LVR-Netzwerk Umwelt mit den biologischen Stationen im Rheinland: Lokale und regionale Obstsorten im Rheinland - vom Aussterben bedroht!, LVR-Netzwerk Umwelt mit den biologischen Stationen im Rheinland 2010
  4. Obstatlas der Russischen Kolonie Alexandrowka in Potsdam - Ein pomologischer Führer 2012

Diskussion

Keine Beiträge vorhanden.