Süßkirschen und Verwandte: Coburger Maiherzkirsche

Synonyme
Coburger Maiherzkirsche - Typ Sahlis-Kohren, Witzenhäuser Frühe, Altländer Hedelfinger, Murgtalperle, Frühe Hedelfinger, Falsche Hedelfinger, Braune aus Buhlbronn, Harlemer, Witzenhäuser Frühe, Coburger Frühe Herzkirsche
Häufigkeit
3
Fruchteigenschaften, außen
mittelgroß, dunkelrot - dunkelbraun, glänzend, länglich-oval; rosa- bis dunkelrotes Fleisch, vollreif weich, wohlschmeckend
Reifeverhalten, Ernte, Lager
1.-2. Kirschwoche, hängt bis 4. Kirschwoche noch am Baum, hohe Platzfestigkeit
Verwendung
Tafelfrucht und Konservierung
Ertragsverhalten
regelmäßige Erträge
Krankheiten, Schädlinge
kaum anfällig
Blühverhalten
mittlere Blütezeit, mittelgroß - groß
Wuchsverhalten
stark, sparrig, breitkugelige Krone im Alter oft schirmartig
Ursprung, Züchter, Verbreitung
1900 aus Region Sahlis-Kohren

Merkmale

Erntereife (relativ)
1. Kirschwoche: sehr früh (A.-M. Mai), 2. Kirschwoche: sehr früh bis früh (M.-E. Mai)
Farbe der Haut Typ
dunkelrot-braunrot, schwarzrot-schwarz
Saft Typ
nicht o. wenig färbend, färbend
Größe Typ
mittelgroß
Festigkeit Typ
weich, mittelfest
Stiellänge Typ
mittellang

Literatur

  1. Braun-Lüllemann, Annette / Bannier, Hans-Joachim: Alte Süßkirschensorten, Pomologen-Verein e.V. 2012 (2010)
  2. Kreuzer, Johannes (Berab. u. Erg.: Siegfried Stein): Kreuzers Gartenpflanzen-Lexikon 3 - Beerenobst Kernobst Steinobst Schalenobst, Thalacker Medien, Braunschweig 1997
  3. Kritische Untersuchungen zur Sortenbenennung und Sortenbereinigung bei Süsskirschen ( Dissertation ), Fakultät für Gartenbau und Landeskultur TH Hannover 1964
  4. Votteler, Willi: Steinobst und Beerenobst für den Hausgarten, Bayerischer Landesverband für Gartenbau und Landespflege 1987

Diskussion

Keine Beiträge vorhanden.