Äpfel: Bonza

Häufigkeit
3
Fruchteigenschaften, außen
mittelgroß, kegelförmig hoch gebaut, Kelchgrube tief, Stiel mittellang, Stielgrube stahlig berostet, Schale glatt, dünn, leicht bereift, Grundfarbe fast nicht erkennbar, Deckfarbe flächig dunkelrot
Fruchteigenschaften, innen
Fruchtfleisch fast weiß, unter der Schale leicht gerötet, feinzellig, etwas mürbe, saftig, süß
Erntereife Beginn
Ende September bis Anfang Oktober
Verwendung
Frischverzehr
Ertragsverhalten
früh, hoch, fast regelmäßig
Großklima
Weinbauklima
Bodenverhältnisse
nährstoffreich, durchlässig
Krankheiten, Schädlinge
stark anfällig für Feuerbrand und Mehltau, mittel für Schorf, empfindlich gegen Kupfer- und Schwefelmittel
Blühverhalten
wenig empfindlich, guter Pollenspender, ausdünnen
Blütezeit
mittelspät
Wuchsverhalten
schwach
Ursprung, Züchter, Verbreitung
Sämling von 'Jonathan', 1953, Australien

Merkmale

Fruchtform-Typ
hochgebaut, so breit wie hoch
Grundfarbe-Typ
grün-gelbgrün
Deckfarben-Anteil Typ
roter Apfel, rotbunter Apfel
Reifezeit Typ
Winterapfel, Herbstapfel
Fruchtgröße Typ
groß, mittelgroß
Deckfarben-Form Typ
flächig

Literatur

  1. Mühl, Franz : Alte und neue Apfelsorten , Obst- und Gartenbauverlag, München 2004
  2. Mühl. Franz: Alte und neue Apfelsorten, Obst- und Gartenbauverlag München 2007
  3. Gesellschaft für Pomologie und Obstsortenerhaltung Bayern: Apfel- und Birnensorten Europas, Obst- und Gartenbau-Verlag, München 2007

Diskussion

Keine Beiträge vorhanden.