Äpfel: Beutelsbacher Renette

Synonyme
Rambur von Beutelsbach
Häufigkeit
2
Fruchteigenschaften, außen
groß bis sehr groß, flachrund, flache Wülste, Kelch geschlossen, Kelchgrube wulstig, Stiel kurz, Stielgrube tief, Schale glatt, fest, Grundfarbe gelbgrün, Deckfarbe flächig rot oder stark gestreift, kräftiger Duft
Fruchteigenschaften, innen
Fruchtfleisch fast weiß, fest, saftig, säuerlich, ohne besonderes Aroma
Erntereife Beginn
Mitte September
Haltbarkeit Ende
Februar/März
Reifeverhalten, Ernte, Lager
windfest
Verwendung
Wirtschafts- und Mostsorte
Ertragsverhalten
spät, alternierend
Großklima
anspruchslos
Krankheiten, Schädlinge
Schorf, Mehltau, Krebs auf schweren Böden
Wuchsverhalten
stark
Anbauform, Schnitt, Pflege
Streuobst
Ursprung, Züchter, Verbreitung
eventuell 1914 Beutelsbach Niederbayern (Sämling)

Merkmale

Fruchtform-Typ
so breit wie hoch, breit
Grundfarbe-Typ
grün-gelbgrün
Deckfarben-Anteil Typ
rotbunter Apfel
Reifezeit Typ
Winterapfel, Herbstapfel
Fruchtgröße Typ
groß
Deckfarben-Form Typ
gestreift o. geflammt

Literatur

  1. Mühl, Franz : Alte und neue Apfelsorten , Obst- und Gartenbauverlag, München 2004
  2. Mühl. Franz: Alte und neue Apfelsorten, Obst- und Gartenbauverlag München 2007

Diskussion

Keine Beiträge vorhanden.