Äpfel: Benoni

Häufigkeit
3
weitere Merkmale
Kernhaus klein, Wände schmal, glatt, Kelchröhre selten
Fruchteigenschaften, außen
flach kugelig bis fassförmig, eben, Kelch klein, viertel bis halb geöffnet, Kelchgrube schüsselförmig, flach bis mitteltief, Stielgrube mitteltief, fein berostet, oft nur im engen Bereich, Schale glatt, stumpf glänzend, Grundfarbe blassgelb, Deckfarbe intensiv rot, kurz gestreift
Fruchteigenschaften, innen
Fruchtfleisch gelb, locker, saftig, zart, aromatische Säure
Erntereife Beginn
August
Verwendung
Tafelobst
Ertragsverhalten
hoch bis sehr hoch, alternierend
Kleinklima
milde Lagen
Bodenverhältnisse
feucht, durchlässig
Krankheiten, Schädlinge
etwas krebsanfällig
Blühverhalten
frostempfindlich
Blütezeit
früh bis mittelfrüh
Wuchsverhalten
stark, hochpyramidal Krone
Anbauform, Schnitt, Pflege
Hausgärten, konsequenter Schnitt
Ursprung, Züchter, Verbreitung
Dedham, Massachusetts USA, vor 1800 (1830?)

Merkmale

Fruchtform-Typ
so breit wie hoch
Grundfarbe-Typ
hellgelb
Deckfarben-Anteil Typ
rotbunter Apfel
Reifezeit Typ
Sommerapfel
Fruchtgröße Typ
mittelgroß
Deckfarben-Form Typ
gestreift o. geflammt

Literatur

  1. Hartmann, Walter: Farbatlas alte Obstsorten 2003
  2. Obstatlas der Russischen Kolonie Alexandrowka in Potsdam - Ein pomologischer Führer 2012

Diskussion

Keine Beiträge vorhanden.