Äpfel: Bellefleur Kitaika

Häufigkeit
3
weitere Merkmale
Kelchhöhle tief und breit, Kernhausachse schwach geöffnet, Kerne sehr groß
Fruchteigenschaften, außen
mittelgroß, rundlich mit deutlichen Kanten, Kelch halboffen (geschlossen), Kelchgrube faltig, Stiel mittellang (kurz), Grundfarbe blassgrün (goldgelb), Deckfarbe orangerot gestreift oder geflammt
Fruchteigenschaften, innen
Fruchtfleisch weiß, wenig saftig, pikant süßsäuerlich
Erntereife Beginn
Mitte September
Haltbarkeit Ende
Januar
Verwendung
Tafelobst
Ertragsverhalten
hoch
Krankheiten, Schädlinge
robust, frosthart
Wuchsverhalten
stark
Anbauform, Schnitt, Pflege
Baum lässt sich gut verpflanzen
Ursprung, Züchter, Verbreitung
1908, Russland, Mitschurin, 'Gelber Bellefleur'' x 'Pflaumenblättriger Apfel', später Elternteil von 'Tellisare'

Merkmale

Fruchtform-Typ
so breit wie hoch
Grundfarbe-Typ
grün-gelbgrün
Deckfarben-Anteil Typ
rotbunter Apfel
Fruchtgröße Typ
mittelgroß
Deckfarben-Form Typ
gestreift o. geflammt

Literatur

  1. Gesellschaft für Pomologie und Obstsortenerhaltung Bayern: Apfel- und Birnensorten Europas, Obst- und Gartenbau-Verlag, München 2007
  2. Mitschurin, Iwan Wladimirowitsch: Ausgewählte Schriften, Verlag Kultur und Fortschritt, Berlin 1951
  3. Obstatlas der Russischen Kolonie Alexandrowka in Potsdam - Ein pomologischer Führer 2012

Diskussion

Keine Beiträge vorhanden.