Äpfel: Apfel aus Croncels

Synonyme
Croncels, Weißer Transparent, Glasapfel, Transparenter von Croncels, Weisser Transparentapfel, Grand-Sultan, Pomme de Reval, Transparente blanche, Transparente jaune, Transparente de Saint Léger, Eisapfel, Weißer Transparentapfel
Häufigkeit
1
weitere Merkmale
Schale transparent, Kerne kurz, schwarzbraun (Hartmann/Fritz)
Fruchteigenschaften, außen
mittelgroß bis groß, flachkugelig, Kelchgrube weit, tief, gerippt, Stiel kurz, Stielgrube tief, Schale dünn, glatt, gering wachsig, Grundfarbe gelblichweiß, nur wenig rötliche Deckfarbe, helle Schalenpunkte, sehr druckempfindlich,
Fruchteigenschaften, innen
Fruchtfleisch gelblichweiß, mittelfest,saftig, angenehm süßsäuerlich mit feinem Aroma
Erntereife Beginn
ab Ende August
Haltbarkeit Ende
fünf Wochen
Reifeverhalten, Ernte, Lager
Fruchtfall schon vor Baumreife wegen kurzem Stiel, trotzdem möglichst spät und druckfrei ernten
Verwendung
Frischverzehr, auch gute Wirtschafts-und Mostsorte
Ertragsverhalten
früh, mittel, alternierend
Großklima
bis in Höhenlagen, frosthart
Kleinklima
anspruchslos
Bodenverhältnisse
mittlere Ansprüche
Krankheiten, Schädlinge
gering anfällig, in Warmlagen Schorf, Mehltau, Viröse Triebsucht
Blühverhalten
lang anhaltend, unempfindlich, guter Pollenspender, ausdünnen
Blütezeit
mittelfrüh
Wuchsverhalten
stark-mittel
Anbauform, Schnitt, Pflege
extensiv, Verjüngungsschnitt
Ursprung, Züchter, Verbreitung
eventuell Sämling von 'Antonowka', Baumschule Baltet in Croncels / Frankreich gezogen, 1869

Merkmale

Erntereife (Datum)
früh bis mittel - M. Sep., früh - E.Aug.-A.Sep.
Erntereife (relativ)
mittel, früh bis mittel (Ref.: Gravensteiner)
Größe der Frucht
groß bis sehr groß, groß, mittel bis groß, mittel
Form der Frucht
abgeplattet kugelförmig, kugelförmig
Symmetrie der Frucht
symmetrisch
Kanten der Frucht
schwach, fehlend
Höcker um den Kelch
schwach
Tiefe der Kelchgrube
mittel, tief
Breite der Kelchgrube
mittel, breit
Tiefe der Stielgrube
tief
Breite der Stielgrube
breit
Grundfarbe
orange, grüngelb
Deckfarbenanteil
gering (bis 1/4), fehlend
Deckfarbe
rosa, orange
Intensität der Deckfarbe
schwach
Ausprägung der Deckfarbe
verwaschen
Berostung im Bereich der Kelchgrube
fehlend, gering (bis 1/4)
Berostung der Wangen
fehlend
Berostung im Bereich der Stielgrube
fehlend, gering (bis 1/4), mittel (bis 1/2)
Länge des Stiels
von sehr kurz (<15 mm) / Ref.: 'Königlicher Kurzstiel'mm bis kurz (15-19 mm)mm
Dicke des Stiels
mittel / Ref.: 'Golfparmäne'
Größe des Kelches
groß
Öffnung des Kelches
geschlossen, halboffen, offen
Form der Kelchhöhle
tricherfömig mit kurzer Röhre
Ansatzstelle der Staubfäden in der Kelchhöhle
unterhalb der Mitte
Form des Kernhauses
zwiebelförmig
Verhältnis Kernhaus:Frucht
mittel, groß
Öffnung der Kernfächer
teilweise offen
Form der Kernfächer
bogenförmig
Entwicklung der Kerne
voll entwickelt
Anzahl entwickelter Kerne pro Frucht
viele (11-15)
Größe der Kerne
groß (7-8 mm), sehr groß (> 8 mm)
Form der Kerne
oval
Farbe des Fruchtfleisches
gelblich-weiß
Fruchtfleischfestigkeit
weich
Fruchtfleischsaftigkeit
saftig
Geschmackstyp, süss-sauer
ausgeglichen
Art des Geschmacks
aromatisch
Süsse
mittel
Säure
mittel
Größe der Schalenpunkte
fein
Form der Schalenpunkte
punktförmig
Farbe der Schalenpunkte
grau bis braun, rostartig, grau
Farbe der Höfe
weiß
Form der Höfe
rund
Größe der Höfe
groß
Griffigkeit
trocken, fettig
Aussehen
glatt
Kelchblattform
lang + breit
Stand der Kelchblätter
zusammengeneigt
Haltbarkeit
kurz haltbar: bis 3 Monate
Form der Kelchblätter
lang, breit
Fruchtform-Typ
so breit wie hoch, breit
Grundfarbe-Typ
hellgelb
Deckfarben-Anteil Typ
grundfarbiger Apfel
Reifezeit Typ
Herbstapfel
Fruchtgröße Typ
groß, mittelgroß
Deckfarben-Form Typ
verwaschen o. marmoriert

Literatur

  1. Mühl, Franz : Alte und neue Apfelsorten , Obst- und Gartenbauverlag, München 2004
  2. Mühl. Franz: Alte und neue Apfelsorten, Obst- und Gartenbauverlag München 2007
  3. Dahlem, Aenderkerk, Thiel, Bauer: Äpfel und Birnen aus Luxemburg, Fondation Hellef fir d'Natur 2007
  4. Petzold, Herbert: Apfelsorten, Neumann-Neudamm, Leipzig - Radebeul 1985
  5. Der Obstbau, Neumann-Neudamm, Leipzig - Radebeul 1980
  6. Hartmann, Walter / Fritz, Eckhart: Farbatlas Alte Obstsorten, Ulmer-Verlag, Stuttgart 2008
  7. Hartmann, Walter: Farbatlas alte Obstsorten 2003
  8. Möhring: Hochstamm-Obstbau 1946
  9. Kreuzer, Johannes (Berab. u. Erg.: Siegfried Stein): Kreuzers Gartenpflanzen-Lexikon 3 - Beerenobst Kernobst Steinobst Schalenobst, Thalacker Medien, Braunschweig 1997
  10. Bernkopf, Siegfried; Keppel, Herbert; Nowak, Rudolf: Neue alte Obstsorten - Äpfel und Birnen, Österreichischer Agrarverlag, Wien 1991
  11. Obstatlas der Russischen Kolonie Alexandrowka in Potsdam - Ein pomologischer Führer 2012
  12. Silbereisen, Dr. Robert; Götz, Dr. Gerhard; Hartmann, Dr. Walter: Obstsorten-Atlas - Kernobst, Steinobst, Beerenobst, Schalenobst, Verlag Eugen Ulmer, Stuttgart 1996
  13. Gaucher, Nicolas: Pomologie des praktischen Obstzüchters - (Reprint: Klassische Obstsorten), (Reprint 2004 Manuscriptum Verlagsbuchhandlung Thomas Hoof KG, Waltrop und Leipzig) 1894 (2004)
  14. Bartha-Pichler / Brunner / Gersbach / Zuber: Rosenapfel und Goldparmäne, AT Verlag 2005

Diskussion

Keine Beiträge vorhanden.