Mandeln: Ai

Synonyme
INRA R 269 A,
Häufigkeit
2
In Deutschland selten.
Fruchteigenschaften, außen
Fruchstein mittelgroß, weichschalig, leicht zu öffnen, Same mittelgroß flach u. breit, süß, feiner Geschmack, sehr gute Qualität
Erntereife Beginn
mittelspät (Ende Sept./Okt.)
Reifeverhalten, Ernte, Lager
M.Sep./Oktober, gut haltbar
Verwendung
Konditoreien
Ertragsverhalten
sehr hoch
Großklima
Weinbauklima
Blühverhalten
weißblühend, spät, M.März, Berf.: Texas, Ferragnes
Blütezeit
spät
Wuchsverhalten
gut
Ursprung, Züchter, Verbreitung
vor 1900, Frankreich, Rhonetal, Provence

Literatur

  1. Grasseley, Charles; Duval, Henri: L'Amandier - monographie, Centre Technique Interprofessionnel des Fruits et Légumes (Ctifl), Paris 1997
  2. Vaysse, Pierre; Hennion, Bernard; Prunet, Jean Pierre; Taffin, Henri de; Floc'hlay, Francis; Bergougnoux, Francois: Reconaître les variétés de noix, noisettes, amandes, châtaignes - recognizing walnut, hazelnut, almond, chestnut varieties, Centre Technique Interprofessionnel des Fruits et Légumes (Ctifl), Paris 2003

Diskussion

Keine Beiträge vorhanden.