Äpfel: Ahra

Häufigkeit
4
weitere Merkmale
Blätter typisch eingerollt
Fruchteigenschaften, außen
mittelgroß bis groß, leicht flachrund, Kelch weit offen, Kelchgrube weit, tief, Stiel kurz, Stielgrube flach, berostet, Schale fest, fettig werdend, Grundfarbe goldgelb, Deckfarbe rot, gestreift, mit Rostfiguren
Fruchteigenschaften, innen
Fruchfleisch gelblich-weiß, fest, mäßig saftig, süßsäuerlich, aromatisch
Erntereife Beginn
ab Anfang September
Genussreife Beginn
Dezember (mit Kühlung)
Haltbarkeit Ende
Dezember (mit Kühlung)
Reifeverhalten, Ernte, Lager
große Früchte neigen zu Fleischbräune und Stippe
Verwendung
Tafel- und Wirtschaftsobst
Ertragsverhalten
früh, regelmäßig, mittel bis hoch
Großklima
allgemein anbaufähig?
Bodenverhältnisse
nährstoffreich, durchlässig
Krankheiten, Schädlinge
Stippe, sonst restistent (? anfällig für Mehltau und Feuerbrand)
Blühverhalten
lang anhaltend, frostempfindlich
Blütezeit
sehr frü bis früh (mittelfrüh?)
Wuchsverhalten
mittel
Ursprung, Züchter, Verbreitung
'Prima' x Nummernsorte, 1981, Bundesforschungsanstalt Arhensburg, Deutschland, Sotenschutz seit 1998

Merkmale

Erntereife (Datum)
früh - E.Aug.-A.Sep.
Haltbarkeit
kurz haltbar: bis 3 Monate
Fruchtform-Typ
so breit wie hoch, breit
Grundfarbe-Typ
goldgelb
Deckfarben-Anteil Typ
rotbunter Apfel
Reifezeit Typ
Herbstapfel
Fruchtgröße Typ
groß, mittelgroß
Deckfarben-Form Typ
gestreift o. geflammt

Literatur

  1. Mühl, Franz : Alte und neue Apfelsorten , Obst- und Gartenbauverlag, München 2004
  2. Mühl. Franz: Alte und neue Apfelsorten, Obst- und Gartenbauverlag München 2007
  3. Bundessortenamt (Hg.): Beschreibende Sortenliste Kernobst, Landbuch Verlagsgesellschft mbH, Hannover 2000
  4. SLV f. Wein- u. Obstbau: Resistente und robuste Kernobstsorten, Baden-Württemberg 2000

Diskussion

Keine Beiträge vorhanden.